Was Massagen generell bewirken können, habe ich bereits in diesem Blog-Artikel zusammengefasst. Hier möchte ich genauer auf die regenerierende Wirkung von Massagen eingehen.

Was Studien zur regenerierenden Wirkung von Massagen sagen

Eine Studie von Best und Kollegen aus dem Jahr 2008 untersuchte die Effektivität von Sportmassagen zur Erholung der Skelettmuskulatur nach intensivem Training. Die Forscher wollten herausfinden, ob Sportmassagen dazu beitragen können, die durch anstrengende körperliche Aktivität verursachten muskulären Belastungen zu lindern und die Erholungszeit zu verkürzen.

Die Studie umfasste eine Gruppe von Probanden, die einem intensiven Trainingsprogramm unterzogen wurden, gefolgt von Sportmassagen als Intervention. Die Forscher analysierten verschiedene Parameter wie Muskelfunktion, Muskelkraft und subjektives Empfinden der Probanden hinsichtlich Muskelkater und Erschöpfung.

Die Ergebnisse zeigten, dass Sportmassagen signifikant zur Verbesserung der Muskelfunktion und zur Verringerung von Muskelkater beitrugen. Insbesondere wurde eine schnellere Erholung der Muskelkraft bei denjenigen festgestellt, die die Massageintervention erhielten.

Eine Meta-Analyse von Guo und Kollegen aus dem Jahr 2017 untersucht mehrere Studien, um den kumulativen Effekt von Massagen auf die Linderung von Muskelkater nach intensivem Training zu beurteilen. Die Forscher analysierten Daten aus verschiedenen Quellen, um eine umfassende Bewertung der Wirksamkeit von Massagen als Intervention für verzögerten Muskelschmerz (DOMS) durchzuführen.

Die Ergebnisse der Meta-Analyse zeigten eine konsistente Tendenz zur Reduzierung von DOMS (“Muskelkater”) bei Personen, die Massagen erhielten. Die Autoren schlussfolgerten, dass Massagen eine effektive Strategie zur Linderung von Muskelschmerzen nach intensivem Training darstellen können. Die positive Wirkung wurde auf verschiedene Mechanismen zurückgeführt, darunter die Verbesserung der Durchblutung, die Reduzierung von Entzündungen und die Förderung der Muskelregeneration.

Zusammenfassend zeigen diese beiden Studien, dass Sportmassagen und Massagen im Allgemeinen einen positiven Beitrag zur Erholung nach intensivem Training leisten können, indem sie Muskelkater reduzieren, die Muskelfunktion verbessern und die Erholungszeit verkürzen.

Massage vor oder nach dem Training?

In diesem Artikel geht es um die regenerative Wirkungsweise von Massagen, welche sich eindeutig auf Massagen nach dem Training bezieht. Massagen vor dem Training haben auch Effekte – das sind insbesondere Leistungssteigerung und Verletzungsvorbeugung. Die Leistungssteigerung liegt begründet in der Erhöhten Durchblutung und besseren Nährstoffversorgung des Muskels. Die Verletzungsvorbeugung liegt im Wesentlichen im Lösen von Verspannungen und Stressabbau und wahrscheinlich auch in der Vorbereitung des Muskels “Aufwärmung” bzw. “das passiert was”.

Eigene Erfahrungen

Wie sind Deine persönlichen Erfahrungen? Kannst du hier mitgehen? Hast Du Lust zu experimentieren und möchtest mal schauen was es mit Dir macht? z.B. eine Massage nach einem Wettkampf um zu schauen ob Deine Muskelkater geringer ist? Oder eine Massage vor einer Trainingseinheit um zu schauen ob sich Deine Zeiten verändern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert